Baumkontrolle

Nicht jeder Schaden ist
mit dem bloßen Auge zu erkennen

Sie sind als Eigentümer gesetzlich verpflichtet, dass von ihrem Baumbestand keine Gefahr für andere ausgeht (Verkehrssicherungspflicht). Deshalb ist es ratsam, auf Baumpflege zu achten und regelmäßige Baumkontrollen durchführen zu lassen. ) Bei deutlichen Veränderungen im Gehölz ist es empfehlenswert ein Baumgutachten erstellen zu lassen.

Anzeichen für die Notwendigkeit einer Baumuntersuchung:

  • Verfärbungen der Blätter, Pilzfruchtkörper am Stamm, im Kronen- oder Wurzelbereich
  • Rissen in der Borke
  • Spitzendürre
  • Ausgebrochene größere Äste
  • Erhöhter Totholzanteil in der Krone

Sind die Ursachen für den Baumschaden jedoch noch nicht eindeutig bestimmbar, so ist unter Umständen eine eingehende Untersuchung des Baumes notwendig. Diese erfolgt mit speziellen Untersuchungsgeräten wie einem Resistographen oder einer Schalltomographie.

Baumgutachten

Die Erstellung eines Baumgutachtens zur Feststellung der Bruch- und Standsicherheit eines Baumes oder die Wertermittlung kann für den Baumbesitzer bedarfsweise wichtig sein.

Dies gilt vor allem, wenn durch Fremdeinwirkung oder Schädlinge (z. B. Pilze, Fäule) beziehungsweise durch Sturm, Blitzschlag, Anfahrschäden oder mangelndes Fachwissen bei Schnittmaßnahmen sein Baum beschädigt, gefällt oder verunstaltet worden ist.